* Pädagogisches Konzept
 

Ziel der Geschichtswerkstatt ist die Ausbildung und Festigung von kultureller und geschicht-licher Identität bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

SchülerInnen sollen befähigt werden, aktuelle Existenzformen von Antisemitismus, Frem-denfeindlichkeit und Rechtsextremismus aus dem historisch-politischen Kontext abzuleiten und zu bewerten.

Das beinhaltet die Förderung des Verständnisses historischer Sachverhalte und die Erklä-rung von Basisbegriffen wie "Diktatur", "Antisemitismus" und "Demokratie" ein.  

Die Verbreitung und Festigung des Gedankengutes der freiheitlich-demokratischen Grund-ordnung durch kritische Historisierung der Diktaturgeschichte des 20. Jahrhunderts steht im Vordergrund der Projektarbeit. In den Blickpunkt gerät deshalb die Zeit von 1933-1945 (Nationalsozialistische Diktatur) und 1945-1989 (SED; Diktatur des Proletariats).

(mehr)