* Förderer des Projektes

Das Projekt des Jugendhauses Wolgast wird finanziell unterstützt durch Eigenmittel der Stadt Wolgast sowie durch Mittel des Fördervereins PEENEBUNKER e.V.  Eine Projektförderung erfolgt im Rahmen des Lokalen Aktionsplanes der Stadt Wolgast + dem Amt am Peenestrom und des Bundesprogramms VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie.

     

Wir danken Prof. Dr. em. Gerhard Himmelmann und Frau Martens (Wolgast) für die Bereit-stellung von Studienmaterial.

     

Folgende KooperationspartnerInnen sind in das Projekt eingebunden:

     
Aktionsbündnis für Demokratie und Toleranz Wolgast
Amadeu-Antonio-Stiftung

www.amadeu-antonio-stiftung.de 

Anne-Frank-Zentrum www.annefrank.de
Bundeszentrale für politische Bildung www.bpb.de
Evangelische Kirchgemeinde Wolgast www.kirche-wolgast.de
Friedrich-Ebert-Stiftung www.fes.de 
Landeszentrale für Politische Bildung M-V       www.lpb.mv-regierung.de
Mobile Aufklärung Extremismus  
Mobiles Beratungsteam T Greifswald

www.mbt-greifswald.de

Politische Memoriale e.V. www.polmem-mv.de
HTI Peenemünde         www.peenemuende.de
Jugendbegegnungsstätte Golm/Usedom www.jbs-golm.de
Präventionsrat Wolgast www.wolgast.de
Rosa-Luxemburg-Stiftung www.rosalux.de 
Stadtbibliothek Wolgast www.stadtbibliothek.wolgast.de
Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

www.stiftung-aufarbeitung.de

Zentrum für Antisemitismusforschung zfa.kgw.tu-berlin.de 
VIELFALTER e.V. ∙ intergenerativ leben  

Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR                                       

www.landesbeauftragter.de

Die Zusammenarbeit  beinhaltet u.a.:

Ko-Finanzierung von Projektangeboten, weitere Bildungsangebote, Leihgaben (z.B. Wanderausstellungen), Wissenschaftliche Beratung, Unterstützung bei der Herausgabe von Publikationen, ...